Cat Phoenix Tablet PC 4X im Test

Hey meine Lieben diese Woche habe ich mal wieder ein Technik Review für euch. Denn soeben ist bei mir der Phoenix Tablet PC 4X der Firma Cat eingetroffen. Ich war lange auf der Suche nach einem passenden, erschwinglichen Tablet welches sich für die tägliche Blogpflege eignet und bin dann bei Cat fündig geworden. An dieser Stelle möchte ich mich schon mal für das freundliche Sponsoring von www.cat-sound.com bedanken. Wodurch ich die Chance bekam den PC 4X genau unter die Lupe nehmen zu dürfen und meine Eindrücke mit euch zu teilen.

 

Lieferumfang

Der Lieferumfang des PC 4X lässt keine Wünsche offen

-ein Netzteil

-USB-Kabel

-Mikrofaser-Tuch mit Cat Logo

-Mini USB auf USB Adapter

IMG_0591
©FabiBloggt

 

 

Technische Daten

– 8 Zoll großes, HD- IPS-Display

– 1 GB Arbeitsspeicher

– Interner Speicher 16 GB, zusätzliche Speichererweiterung durch Micro-SD Karten

– 1,2 GHz Cortex A 9 Dual Core Prozessor + GPU

– Android 4.1.1 Jelly Bean

– Frontkamera 1,3 MP

– Rückkamera 2,0MP

– Bluetooth und Wifi

IMG_0578
©FabiBloggt

 

 

Anschlüsse

– Mini-HDMI

– Micro-USB 2.0

– Kopfhörer 3,5 mm Klinke

– SD Kartenslot

IMG_0586
©FabiBloggt

 

Erste Eindrücke

Nun zu meinen ersten Eindrücken mit dem Cat Phoenix Tablet PC 4X. Es liegt super in der Hand und  lässt sich auch super in einer Hand halten obwohl es aufgrund der Alu Rückseite natürlich nicht grad das leichteste Tablet ist. Der PC 4X ist so konzipiert, dass man ihn einfach überall mit hinnehmen muss. Denn aufgrund seines, trotz Alu Rückseite, geringen Gewichtes fällt es nicht einmal auf, das man ihn dabei hat. Weiterhin positiv ist der gesamte Workflow mit dem Tablet, während der gesamten Testphase lief das Tablet flüssig und es gab keinerlei Abstürze oder ähnliches.

 

IMG_0582
©FabiBloggt

 

Akku

Der Akku hält je nach Auslastung mal mehr oder weniger lange durch, zeigt aber eine Tendenz vom Display schnell leer gesaugt zu werden. Was für ein hochwertiges HD-IPS-Display aber keine Seltenheit darstellt. Trotzdem hielt er im täglichen Gebrauch etwa sechs bis acht Stunden durch. Also vollkommen ausreichend um im Internet zu surfen, Videos zu schauen oder das ein oder andere Buch zu lesen.

 

Kamera

Der Cat Phoenix PC 4X hat wie üblich zwei verbaute Kameramodule. Eins auf der vorderen Seite auflösend mit 1,3 Megapixeln und eines auf der Rückseite auflösend mit 2,0 Megapixeln. Die Frontkamera reicht für die Videotelefonie vollkommen aus. Bezüglich der Rückkamera lässt sich sagen, dass hier natürlich keine Wunder zu erwarten sind.

 

Fazit

Mein Fazit nach der Testphase: Der Cat Phoenix PC 4X punktet in Sachen Verarbeitung, Design und Workflow. Er liegt aufgrund seiner kompakten Bauweise leicht in der Hand, so dass nicht nur das Surfen damit riesen Spaß macht, sondern auch das ein oder andere Buch zu lesen. Somit kann der Cat Phoenix PC 4X durchaus den gängigen eBook-Readern Konkurrenz machen.

 

 Eure Fabi 

Ein Kommentar bei „Cat Phoenix Tablet PC 4X im Test“

  1. Schönes Review, würde bei dem Preis aber das Firefly in der Bronzeversion nehmen. (kostet nur 20 Euro mehr.)

Schreibe einen Kommentar

*